www.VisualPCE.com
Home Geschichte Haus 'GESA' Fotos Energie Info Impressum
  Am Anfang war die Idee | Warum Fertighausbauweise | Bauunternehmen | Die Hausform | Der Grundriß Hausbau Haus 'GESA' 
 letzte Änderung 25.07.2006 14:05:14      Am Anfang war die Idee...

Wie bei vielen größeren Projekten macht man sich zu Beginn eines solchen Vorhabens Gedanken, wie man bei so etwas am besten und geschicktesten vorgeht.
Das man hierbei keine Fehler macht bleibt nahezu auszuschliessen. Denn auch wir haben bis jetzt gelernt, daß man als 'Ungeübter' nicht an alle Eventualitäten denken kann.

Wir fingen an mit zahlreichen Büchern über Hausbau (hauptsächlich schon in Holzbauweise), die wir kauften oder uns ausliehen. Im Hinterkopf immer ein 441,5m² großes Pfeiffengrundstück in 2. Baureihe zur Straße. Die fast perfekte Nord-Südausrichtung der längeren Seite (25m Nord-Süd-Achse) liessen uns die Wahl für ein 'konventionelles' rechteckiges Haus (ggfs. mit Anbau) oder einen Winkelgrundriß.

Zunächst sind wir in Fertighausausstellungen (Adressenverzeichnis) gezogen (z.B. in Stelle an der A250) und haben uns bei diversen Anbietern nach Preisen und Produktionsverfahren erkundigt. Leider haben viele Hersteller nicht viele Möglichkeiten sehr individuelle Grundrisse anzubieten. Die Firma Nordmarkhaus (www.Nordmarkhaus.de) hatte ein interessantes Haus, daß für uns in die nähere Auswahl kam. Parallel dazu hatten wir aber schon mit Hilfe eines CAD-Hausprogrammes unser eigenes Haus entworfen. Nordmarkhaus hat diesen Entwurf genommen und uns dafür ein günstigeres Angebot gemacht als für das Haus aus ihrem Katalog, obwohl es weniger Quadratmeter Wohnfläche hatte. Letztendlich haben wir uns gegen Nordmarkhaus entschieden, weil wir einen Teil Eigenleistung erbringen wollten und uns der Wandaufbau nicht 100% zugesagt hat. Der ökologische Faktor war uns zu niedrig.

Nach einigen weiteren Angeboten von diversen Stein-auf-Stein Anbietern (die natürlich 20-30% teurer waren) haben wir im Internet die Firma Dammann Hausbau aus Wohnste (www.Dammann-Haus.de) aufgetrieben. Dammann-Haus hat sich auf Individualhausbau spezialisiert.

Dammann baut einen Holzrohbau im Werk vor und stellt ihn auf. Anschließend kann man die gewünschten Eigenleistungen selbst erbringen oder machen lassen. Erst jetzt muß man Steckdosen, Schalter und Anschlüße bestimmen und kann es am realen Objekt und nicht schon am Reissbrett entscheiden.
    
© 09/2004 by Marc Seidler